Kath. Tageseinrichtung für Kinder St. Nikolaus

aus: VAB Newsletter 02-2012

Die neue KiTa St. Nikolaus (so soll es werden)

Bau der KiTa 2013

RP ONLINE vom 27.10.2014

RP ONLINE vom 27.10.2014
 
 
Weihwasser für den neuen Kindergarten
 
 
 
Pfarrer Roland Klugmann weihte die Kita ein. Jede Gruppe hatte sich ein Kreuz ausgesucht, das Klugmann in den Gruppenräumen aufhängte.                                                                                                       FOTO: Busch
 
Viersen. Die Kita St. Nikolaus im Solferino-Carré in Viersen ist offiziell einge-weiht worden. Pastor Roland Klugmann nahm die Einsegnung der Kita vor, die sich in Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Remigius befindet. Von Bianca Treffer
 

Fünf brennende Kerzen stehen in der Mitte, daneben liegen fünf bunte Schals - in Grün, Orange, Pink, Hellblau und Dunkelblau. Sie stehen für die Gruppen der katholischen Kindertagesstätte St. Nikolaus. Rund um die Kerzen sitzen die Besucher eng beieinander: Kinder, Eltern, die Mitarbeiterinnen der Kita und weitere Besucher.

"Wir sind mit drei Gruppen im Januar gestartet. Seit August sind wir nun fünfgruppig. Im ganzen Haus ertönen Kinderstimmen. Alle Räume sind mit Leben gefüllt, und heute freuen wir uns darüber, dass diese nun eingesegnet werden." Mit diesen Worten begrüßt Kita-Leiterin Anja Jubelt-Schürkamp die Gäste.

Offiziell eingeweiht wird die Kita von Pfarrer Roland Klugmann, der sagt: "Die Kita soll ein fröhlicher Ort des Spielens und Lernens werden - wo Kindern Gutes widerfährt, wo sie ein Stück Heimat finden und in Obhut sind." Dann beginnt er mit der Einsegnung der großen Halle. Lachen ist zu hören, als auch die kleinen Besucher in den vorderen Reihen einige Spritzer Weihwasser abbekommen. Dann setzt sich ein kleiner Zug aus Kita-Leitung, Mitarbeiterinnen und Kindern in Bewegung, und jeder Raum der Kita wird gesegnet.

Moritz, Philipp, Ege, Matz, Lia und Medina haben dabei eine besondere Aufgabe: Sie tragen kleine Kreuze mit Segenswünschen, und Medina trägt ein Kreuz aus Glas, das fürs Büro bestimmt ist. Klugmann segnet indes nicht nur schwungvoll und mit guter Laune, sondern hat auch die Aufgabe, die kleinen Kreuze über den Türen der Gruppenräume aufzuhängen. Diese Aufgabe verfolgen die Kinder mit Spannung, denn schließlich hat sich jede Gruppe ihr Kreuz selbst ausgesucht.

Nach der Einsegnung hebt Dezernent Dr. Paul Schrömbges die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und kirchlichem Träger hervor: "Als Stadt allein könnten wir die Kita-Landschaft nicht so ausbauen, wie dies in den letzten Jahren geschah."

98 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren besuchen die Kita St. Nikolaus. Neben den fünf Gruppenräumen mit den dazugehörenden Funktions- und Nebenräumen gibt es auch eine Turnhalle, eine Bibliothek mit gemütlichen Sitzgelegenheiten und einer Bilderbuch-Ausleihe, eine große Halle und eine Kinderküche, eine normale Küche und Personalräume. Kita-Leiterin Jubelt-Schürkamp erläutert das teiloffene Konzept der Einrichtung: In den einzelnen Bereichen können die Kinder der verschiedenen Gruppen zusammen spielen.

Nicht zu vergessen ist der Garten, der in den vergangenen Monaten gestaltet wurde und Spielgeräte erhalten hat. Zur Eröffnung gab es von der VAB noch ein Spielgerät für die Außenanlage dazu, das die Firma Solbach montierte. Aber es gibt noch mehr Eröffnungsgeschenke: Iris Kater vom gleichnamigen Viersener Verlag bringt ein großes Paket mit Büchern und Spielen mit. Großen Anklang findet das frisch entworfene Logo der Kita: Ein Nikolaus, der seinen Mantel liebevoll über fünf Kinder (die für die fünf Gruppen stehen) breitet.

Der Einweihung folgt ein Fest. Eine Überraschung hat Jubelt-Schürkamp dann noch für ihre kleinen Gäste: Die Viersener Feuerwehr rückt mit zwei Fahrzeugen an - und jeder, der möchte, kann sich einmal wie ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau fühlen.

Quelle: RP

INFO

98 Kinder zwischen zwei und sechs Jahren

In sieben Monaten entstand die 1,7 Millionen Euro teure Kita im Neubaugebiet Solferino-Carré in Viersen. Auf 3360 Quadratmetern steht die 900 Quadratmeter große Kita in Trägerschaft der Kirchengemeinde St. Remigius. 98 Kinder, aufgeteilt auf fünf Gruppen (Nestgruppe sowie je zwei Gruppen für zwei bis sechs Jahre bzw. drei bis sechs Jahre), werden von 14 Mitarbeiterinnen betreut.

KiTa St. Nikolaus Einweihung Oktober 2014